Dessert im Glas – 3 leckere Varianten mit Skyr-Creme

Dessert im Glas – 3 leckere Varianten mit Skyr-Creme

Kalorienarmes Dessert im Glas mit Skyr

Heute habe ich drei Varianten von einem ganz schnell zubereiteten Dessert im Glas mit Skyr für euch. Die Idee für diese Nachspeisen kam mir, weil ich noch einen Rest Milch im Kühlschrank hatte. Ich trinke so gut wie nie Milch und nutze sie nur selten zum Kochen. Also habe ich gedacht ich mache ein Dessert im Glas damit. Daraus wurden dann gleich 3 verschiedene.

Dessert im Glas mit Kaffeecreme
Dessert im Glas mit Johannisbeere
Dessert im Glas 3 Schichten

Im Vorratsschrank fand sich eine Packung Dr. Oetker Paradies mit Vanillegeschmack (keine Schleichwerbung; habe ich selbst gekauft!). Hab‘ ich normalerweise nicht im Haus. Hatte ich aber mal zum Backen gebraucht.

Das Pulver habe ich gemäß der Vorschrift mit 300ml Milch gemischt und gut mit dem Mixer verrührt. Die fertige Creme habe ich mit ca. 350g Skyr vermischt und die gesamte Menge dann auf drei verschiedene Behälter verteilt.

Aus Eins mach Drei

Dann habe ich Zwei Hände voll Johannisbeeren von den Stielen befreit und mit einem Schnapsglas Likör (ich hatte gerade selbstgemachten Erdbeer-Rhabarber-Likör zur Hand, es geht aber jeder andere) und einem halben Teelöffel Honig vermischt und kurz ein wenig eingekocht. Dann für ein paar Minuten zum Abkühlen Beiseite gestellt.

In der Zwischenzeit habe ich den ersten Behälter Skyrcreme genommen und im Verhältnis eine Mischung aus fein gemahlenem Kaffeepulver und Kakao (Mischverhältnis Kaffee/Kakao 1:2) untergemengt bis die Creme eine feine braune Farbe bekommen hatte und richtig gut nach Kakao und Kaffee schmeckte. Wer den Kaffeegeschmack nicht mag, mischt nur Kakao unter.

Dessert 3 Schichten mit Johannisbeeren

In den zweiten Behälter habe ich den Saft von den Beeren abgegossen und untergemischt. So bekam ich eine schöne rot-pinkfarbene Creme, die ganz leicht säuerlich schmeckte.

Die Skyrcreme im dritten Behälter habe ich so gelassen wie sie war. Durch das Mischen mit dem Skyr war sie nicht mehr arg süß, schmeckte aber immer noch gut nach Vanille.

Zutaten ganz nach Gusto schichten

Zum Schichten in den Gläsern habe ich dann 3 Varianten gemacht. Insgesamt hatte ich am Schluss 6 Portionen (also 6 Gläser, nicht 6 von jeder Sorte).

Bei der ersten Variante meines Dessert im Glas habe ich die gekochten Johannisbeeren reingeschichtet. Der Saft der Beeren ist dann nach oben “gewandert” während ich die nächste Schicht der Vanille Creme aufgefüllt habe. Dadurch hat sich ein sehr schönes Muster mit roten Schlieren im oberen Teil ergeben. Ich war richtig begeistert von der schönen Optik.

Dessert mit Johannisbeeren

In der zweiten Variante wurde ein selbstgemachtes, ungesüßtes Apfelkompott mit reingeschichtet, das ich im letzten Herbst gemacht hatte. Die Cremes waren durch das Untermischen vom Skyr zwar schon nicht mehr so süß wie die ursprüngliche Paradies-Creme.

Ob wohl das Kompott ungesüßt war, habe ich keinen zusätzlichen Zucker oder andere Süßungsmittel zugefügt. Und das war auch gut so. So kam die Kaffee-Kakao-Creme viel besser zur Geltung Ist sonst aber jederzeit ja auch schnell aus 1-2 Äpfeln gemacht.

Dessert im Glas mit Schoko-Kaffeecreme

Zum Dekorieren habe ich dann noch ein paar Mandel Splitter und ein paar frische Johannisbeeren verwendet. Für die dreifarbige Variante habe ich einen „Deckel“ aus im Wasserbad geschmolzener dunkler Schokolade gemacht.

Kleiner Tipp am Rande: Die Schokolade wirklich nur sehr dünn auf die Creme geben. Ich hatte einen kompakten Schokolade-Deckel, den ich nicht mit dem Löffel zerbrechen konnte. ich musste den Deckel abnehmen und dann Stück für Stück abbeißen. So war es eigentlich nicht gedacht. War trotzdem lecker!

Hier noch mal die Zutaten Liste der drei Desserts im Glas für euch.

Dessert im Glas – 3 Varianten mit Skyr-Creme

3 verschiedene Dessert Ideen aus einer leichten, Kalorienarmen Skyr-Creme
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit8 Min.
Gericht: Nachspeise
Keyword: Dessert, Nachspeise
Portionen: 6 Portionen
Kalorien: 155kcal

Zutaten

  • 1 Packung Dr. Oetker Paradiescreme Vanille
  • 300 ml Milch
  • 350 g Skyr
  • 100 g Johannisbeeren, frisch
  • 1 EL Likör
  • 1/2 TL Honig
  • 6 TL Kakao
  • 3 TL Kaffee, fein gemahlen
  • 90 g Apfelkompott, ungesüßt
  • 30 g Dunkle Schokolade
  • 30 g Mandelsplitter

Anleitungen

  • Paradiescreme mit Milch aufschlagen
  • Skyr untermischen und die Masse auf 3 Behälter verteilen
  • Johannisbeeren entstielen und mit Honig und Likör kurz einkochen, den abgekühlten Beerensaft abgießen und mit einem Teil der Creme mischen
  • einen weiteren Teil der Creme mit Kaffee und Kakao mischen, Mengen nach Gefühl anpassen
  • Schokolade im Wasserbad schmelzen und 2-3 Desserts damit garnieren
  • die verschiedenen Cremes mit den abgekochten Beeren oder dem Apfelkompott nach Belieben in Gläser schichten und mit frischen Früchten oder Mandelsplittern garnieren
  • kalt stellen
Dessert im Glas

Ich wünsche viel Spaß beim nach machen dieser feinen Nachspeisen.

Mehr Ideen für Dessert im Glas? Schreib uns in die Kommentare, was dein Lielings-Dessert im Glas ist!

Axel Speitmann

Autor bei Ingvergo, passionierter Hobbykoch und Kaffeejunkie. Meine Themen hier sind gesunde Ernährung und "Strategisch Abnehmen". Mit Hilfe meines eigenen Abnehm-Programms habe ich 20 Kilo abgenommen. Als Coach helfe ich heute Kunden erfolgreich abzunehmen und gesünder zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating