Durch effektives Krafttraining abnehmen: Die wichtigsten Übungen für Frauen

In diesem Beitrag zeigen wir dir einfache Übungen für Frauen. Mir egelmäßiger Bewegung und diesen Übungen zur Kräftigung der verschiedenen Körperbereiche kannst mit unserem effektiven Krafttraining abnehmen. Wenn Du darüber hinaus mehr Infos willst wie ein gezieltes Krafttraining Frauen beim Abnehmen helfen kann, schau Dir doch mal diesen Artikel zu dem Thema an.

Ganzkörperübungen:

Kniebeugen: Diese Übung ist ideal, um die Bein- und Gesäßmuskulatur zu stärken. Halte deine Füße schulterbreit auseinander, senke dich in eine sitzende Position und drücke dich dann wieder nach oben.

Durch effektives Krafttraining abnehmen mit Kniebeugen

Kreuzheben: Diese Übung beansprucht die Beine, den Rücken und die Gesäßmuskulatur. Hebe eine Langhantel oder Hanteln vom Boden auf, während du mit geradem Rücken stehst und dich dann wieder in die Ausgangsposition begibst.

Bankdrücken: Diese Übung zielt auf die Brustmuskulatur und die Trizepsmuskulatur ab. Lege dich auf eine Bank, halte eine Langhantel oder Hanteln über deiner Brust und drücke sie nach oben.

Oberkörperübungen:

Klimmzüge: Diese Übung stärkt den oberen Rücken, die Schultern und die Armmuskulatur. Greife eine Stange mit Schulterbreite, ziehe dich nach oben und senke dich dann kontrolliert wieder ab.

Schulterdrücken: Diese Übung trainiert die Schultermuskulatur. Halte eine Langhantel oder Hanteln auf Schulterhöhe und drücke sie dann über den Kopf nach oben.

Liegestütze: Diese Übung ist effektiv für die Brust-, Schulter- und Armmuskulatur. Positioniere deine Hände etwas breiter als schulterbreit auf dem Boden, senke deinen Körper ab und drücke ihn dann wieder nach oben.

Unterkörperübungen:

Ausfallschritte: Diese Übung stärkt die Beine und den Gesäßbereich. Mache einen großen Schritt nach vorne, senke deinen Körper ab, bis das vordere Bein im rechten Winkel ist, und kehre dann zur Ausgangsposition zurück.

Beinpressen: Diese Übung konzentriert sich auf die Beinmuskulatur. Drücke mit den Beinen gegen eine Plattform und schiebe sie dann wieder zurück.

Wadenheben: Diese Übung zielt auf die Wadenmuskulatur ab. Stelle dich auf eine Erhöhung, senke deine Fersen ab und drücke sie dann nach oben.

Diese Übungen sind nur ein Ausgangspunkt und können je nach individuellen Zielen und Vorlieben angepasst werden. Es ist wichtig, auf die richtige Ausführung der Übungen zu achten, um Verletzungen zu vermeiden und maximale Ergebnisse zu erzielen. Wie oben schon gesagt, macht es Sinn sich einen Trainer zu suchen, der Dein Training überwacht und dich anleitet. Er wird auch eventuelle Fehlstellungen oder falsche Ausführung beim Training korrigieren. So bleibt sichergestellt, dass Du dich durch das Training nicht selber schädigst und gesund und fit bleibst.

Teile diesen Beitrag mit anderen