Hühnchen Indisch mit Wassermelone

Hühnchen Indisch mit Wassermelone

Heute habe ich ein Rezept inspiriert durch die indische Küche für euch: Hühnchen indisch Wassermelone. Die Mengen, die ich im Rezept festgehalten habe, ergeben ein Curry für 4-5 Personen.

In dieser Version ist es mittelscharf – für jeden Gaumen auszuhalten. Wer es gerne richtig scharf mag, kann noch frische rote Chili oder mehr Chiliflocken zugeben.

Inspiriert durch die grandiose indische Küche

Hühnchen indisch hoch2

Auch wenn ich das Rezept Hühnchen Indisch genannt habe, so ist es doch kein wirklich indisches Gericht. Ich habe mich inspirieren lassen durch die vielfältige indische Küche mit Ihren unvergleichlichen Aromen und der grandiosen Kochkunst in diesem für uns exotischen Land.

Ich mag es mit einer Vielzahl von exotischen und für unseren Gaumen ungewohnten Gewürzen zu experimentieren. Daher habe ich mir dieses Gericht in seiner individuellen Zusammenstellung selber ausgedacht, auch wenn es, wie gesagt, an indische Kochrezepte angelehnt ist.

Wer ein echt indisches Rezept erwartete, mag mir verzeihen. Das Ergebnis ist jedenfalls sehr lecker geworden und wert es nach zu kochen.

Chilis aus eigenem Anbau

Hühnchen indisch

Leider bin ich in diesem Jahr etwas spät dran mit meinen selbstgezogenen Chilis. Die sind alle noch grün. Daher kam aus eigenem Anbau nur grüne Chili mit ins Gericht.

Also, los geht es. Zunächst die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und klein hacken. Damit die Zwiebel und Knoblauchstücke später im Curry nicht unangenehm auffallen, schneide sie besonders fein. Die grünen Chilis ebenfalls klein hacken.

Schneide jetzt die halbe Wassermelone in kleine Stücke. Man sollte eigentlich annehmen, dass die Melone durch das Kochen komplett zerfällt, da sie ja überwiegend aus Wasser besteht. Die Soße wird zwar anfangs dadurch etwas wässriger, jedoch bleiben die Melonenstücke doch überwiegend ganz und werden nur etwas weicher. Schneide die Melone daher in mundgerechte Stücke. Nicht zu groß.

Im Anschluss kannst du die Hähnchenbrust in etwa fingerdicke Streifen schneiden.

Zuerst die Gewürze ins siedende Öl

Hühnchen indisch close

Jetzt gib das Olivenöl in einen großen Topf und erhitze es. Wenn das Öl heiß ist gib zunächst Curry, Zwiebeln, Kreuzkümmel und Fenchelsamen hinein. Nach einer Minute kannst du auch den Knoblauch, die grüne Chili und die Hähnchenbruststücke dazugeben und durchrühren.

Nach einer weiteren Minute gibt’s du die Chiliflocken, Salz, Kurkuma, Korianderpulver, Garam Massala und Zimt hinzu und reduzierst die Hitze etwas, damit die Gewürze nicht verbrennen.

Wenn das Fleisch durchgegart ist kannst du nach kurzer Zeit 2 EL Tomatenmark dazugeben und unterrühren. Das Tomatenmark ein wenig anrösten lassen, dann die Tomaten aus der Dose dazugeben und zum Schluss die Melonenstücke.

Jetzt lässt du das Ganze bei mittlerer Hitze im abgedeckten Topf für eine Stunde vor sich hin köcheln. Hin und wieder umrühren, um sicher zu gehen, das nichts am Boden anbrennt.

Hühnchen indisch

Hühnchen indisch close2

Nach einer Stunde den Deckel vom Topf nehmen und noch 15-30 Minuten weiter köcheln lassen, je nachdem wie dünn die Soße geworden ist. So kann ein Teil des Wassers verdampfen und das Curry dickt ein wenig ein.

Da es danach immer noch recht dünn war, habe ich einen Löffel Tomatenmark und eine rohe geriebene Kartoffel untergerührt und es damit noch etwas angedickt.

Hühnchen indisch close3

Nach 75-90 Minuten ist das Curry dann fertig. Als Beilage eignen sich Reis oder Polenta wie ihr es auf den Bildern sehen könnt.

Wer es mag, kann noch frischen Koriander dazugeben.

Hühnchen indisch mit Wassermelone

Ein Curry inspiriert durch die indische Küche mit Hühnchen Wassermelone
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Indisch
Keyword: indisch essen, Melone, Rezept
Portionen: 4 Potionen

Zutaten

  • 400 g Hähnchenbrust
  • 1/2 St. Wassermelone, richtig reif
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1/2 TL Garam Massala
  • 1 TL Chiliflocken
  • 2 St. grüne Chilis
  • 1,5 TL Zimt
  • 2 St. große Knoblauchzehen
  • 2 St. rote Zwiebeln
  • 1/2 TL Knoblauchpulver
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Kurkuma
  • 3 TL Currypulver
  • 1/2 TL Korianderpulver
  • 1 Dose Tomaten gestückelt
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 St. geriebene, rohe Kartoffel
  • 3-4 EL Olivenöl

Anleitungen

  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken, grüne Chili ebenfalls fein hacken
  • Die Melone in kleine mundgerechte Stücke schneiden
  • Die Hähnchenbrust in etwa fingerdicke Streifen schneiden
  • Das Olivenöl in großem Topf erhitzen, Curry,Zwiebeln, Kreuzkümmel und Fenchelsamen hineingeben.
  • Nach einer weiteren Minute die Chiliflocken, Salz, Kurkuma, Korianderpulver, Garam Massala und Zimt hinzu Hitze etwas reduzieren
  • Wenn das Fleisch durchgegart ist, 2
  • Wenn das Fleisch durchgegart ist, 2 EL Tomatenmark dazu und ein wenig anrösten
  • Jetzt die Tomatenstücke und die Melone dazugeben und eine Stunde bei mittlerer Hitze abgedeckt köcheln lassen – hin und wieder umrühren
  • Nach einer Stunde Für weitere 15-30 Minuten ohne Deckel leicht köcheln lassen und einen Löffel Tomatenmark und eine rohe, geriebene Kartoffel zum abbinden hinzufügen.

Das Gericht hat nur eine leichte Süße, obwohl die Wassermelone vollreif war und wirklich sehr süß. Die Gewürze wie Zimt, Fenchelsamen und Kreuzkümmel geben dem ganzen Rezept den besonderen Kick.

PIN0190 compressed

Axel Speitmann

Autor bei Ingvergo, passionierter Hobbykoch und Kaffeejunkie. Meine Themen hier sind gesunde Ernährung und "Strategisch Abnehmen". Mit Hilfe meines eigenen Abnehm-Programms habe ich 20 Kilo abgenommen. Als Coach helfe ich heute Kunden erfolgreich abzunehmen und gesünder zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating