Nudelauflauf ohne Käse

Nudelauflauf ohne Käse

Es gibt ja Leute, die essen keinen Käse. Für die ist vielleicht dieses Rezept für einen Nudelauflauf ohne Käse was.

Es ist eine Sache, die ich als Käseliebhaber ehrlich gesagt nicht so ganz verstehen kann. Ich liebe Käse in allen Variationen und Darreichungsformen. Ob als Schnittkäse auf Brot, im Salat oder als Topping bei allem, was überbacken wird.

Ob Schafskäse, Ziegenkäse oder aus Kuhmilch, ich bin für alles zu haben.

Vor allem Aufläufe aus dem Backofen konnte ich mir ehrlich gesagt früher nicht vorstellen ohne eine schöne Schicht überbackenen Käse. Doch in den letzten Jahren konnte ich lernen, das nicht nur veganer Käse, sondern auch alle möglichen Dips aus veganen Produkten ein gutes Topping zum Überbacken für Aufläufe sein können.

Nudelauflauf mit Kichererbsen

Trotzdem muss ich sagen, zumindest für mich bleiben die Gerichte mit Käse schon die Favoriten. Es gibt einfach so eine große Auswahl verschiedener Käse, die alle ihren ganz besonderen, eigenen Geschmack haben. Auf diese Vielfalt an Gerüchen und Geschmacksnuancen möchte ich wirklich nicht verzichten.

Aber gut. Manche Menschen verzichten aus gesundheitlichen Gründen auf Milchprodukte. Entweder wegen Laktoseintoleranz oder weil Milchprodukte sich anderweitig negativ auf Ihre Gesundheit auswirkt. Und natürlich sind sämtliche Milchprodukte auch für Veganer tabu.

Daher habe ich mir gedacht, heute mal einen einfachen Nudelauflauf ohne Käse. Der wird zwar weder vegan noch vegetarisch, ist aber trotzdem gesund und wie gesagt ohne Käse. Dazu habe ich mir was mit einem veganen Brotaufstrich aus Curry, Mango und Papaya überlegt, den ich fertig im Supermarkt gekauft habe.

Dieser Brotaufstrich bildet später quasi die Grundlage für den Dip, den wir über den Nudeln verteilen.

Nudelauflauf ohne Käse

Die angegebene Menge reicht für 4 Portionen. Für den Auflauf habe ich 250g Nudeln, in diesem Fall Mini-Farfalle gekocht. Die Hälfte der Nudeln habe ich in eine vorgefettete Auflaufform gegeben.

Aus 4 EL veganem Curry-Mano-Papaya-Brotaufstrich (fertig gekauft), 2 EL Skyr oder Joghurt, 1,5 TL Dijon-Senf und einem EL Olivenöl einen Dip mixen, von dem du jetzt knapp die Hälfte über den Nudeln verteilst.

Gleichzeitig mit den Nudeln habe ich 250g Kichererbsen gekocht. Die Kichererbsen brauchen etwas länger als die Nudeln, daher habe ich beides separat gekocht. Die Kichererbsen werden jetzt mit den Nudeln vermischt und dann in der Auflaufform.

1 grüne Chili in feine Streifen schneiden und ebenfalls über die Nudeln verteilen. 9 Cherrytomaten teilen und ebenfalls in der Auflaufform verteilen. Außerdem noch eine Dose Thunfisch im eigenen Saft. Den Fisch mit einer Gabel etwas auseinanderzupfen und verteilen.

Zum Schluss gibst du einen kleinen Schuss Wasser oder Milch zu dem restlichen Dip, damit dieser ein wenig flüssiger wird. So lässt er sich besser über dem Auflauf verteilen. Die zusätzliche Flüssigkeit verhindert auch, dass die Nudeln, die oben auf liegen komplett austrocknen und nur noch hart sind.

Nudelauflauf mit Kichererbsen und Thunfisch

Den Auflauf dann für 20 Minuten bei 180 Grad und Umluft in den Backofen. Wenn die oberen Nudeln und der Dip auf den Nudeln braun wird, den Auflauf aus dem Ofen nehmen und servieren.

Vor allem für die, die zwar abnehmen wollen, aber nicht so ganz von heut auf morgen auf eine Low Carb Ernährung umstellen können, sind solche Gerichte wie dieser Nudelauflauf ohne Käse ein ganz guter Start bei der Ernährungsumstellung. Eine Mischung verschiedener Produkte aus der Low-Carb-Fraktion mit kohlenhydratreichen Produkten, die einfach in der Menge reduziert sind kann dir in der Übergangsphase helfen. Du musst nicht ganz auf die geliebten Teigwaren verzichten und isst doch nur eine kleinere Menge davon, gemischt mit Produkten, die mehr Fett und Eiweiß enthalten

Wir haben zwar 58g Kohlenhydrate pro Portion (das meiste durch die Nudeln), doch die Menge ist noch im Rahmen. Durch Kombination mit gesunden und eiweißreichen Sattmachern wie den Kichererbsen und dem Thunfisch haben wir ein kalorienarmes Gericht (465kcal) mit verhältnismäßig wenig Kohlenhydraten.

Als kleine Zugabe passt sehr gut ein Dipp aus griechischem Joghurt und Gurken dazu, den man mit Salz Pfeffer und Knoblauchpulver abschmecken kann.

Das komplette Rezept für den Nudelauflauf ohne Käse zum Ausdrucken:

Nudelauflauf ohne Käse

Nudelauflauf ohne Käse mit Thunfisch und Kichererbsen
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Nudelauflauf
Portionen: 4 Potionen
Kalorien: 465kcal

Zutaten

  • 250 g Nudeln (z.B. Mini-Farfalle)
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 St Grüne Chili
  • 250 g Kichererbsen
  • 200 g Thunfisch in Wasser
  • 9 St. Cherrytomaten
  • 4 EL Curry-Mango-Papaya Brotaufstrich
  • 2 EL Skyr
  • 1, TL Dijon-Senf

Anleitungen

  • Nudeln und Kichererbsen separat kochen
  • Chili in kleine Streifen schneiden, Tomaten halbieren
  • Die Hälfte der Nudeln in eine feuerfeste, gefette Form geben
  • Chili, Tomaten und Thunfisch über den Nudeln verteilen
  • Aus Brotaufstrich, Skyr und Senf einen Dip zubereiten und etwa knapp die Hälfte über den Nudeln verteilen
  • Die restlichen Nudeln mit den Kichererbsen mischen und jetzt ebenfalls in die Form geben
  • Den restlcihen Dip mit ein wenig Wasser oder Milch ein bißchen verdünnen und dann über dem Nudelauflauf verteilen
  • Den Auflauf bei ca. 180 Grad und Umluft für 20 Minuten in den Backofen
PIN0241 compressed

Axel Speitmann

Autor bei Ingvergo, passionierter Hobbykoch und Kaffeejunkie. Meine Themen hier sind gesunde Ernährung und "Strategisch Abnehmen". Mit Hilfe meines eigenen Abnehm-Programms habe ich 20 Kilo abgenommen. Als Coach helfe ich heute Kunden erfolgreich abzunehmen und gesünder zu leben.

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating